Integrationsfachdienst

Eine wichtige Vorraussetzung für die Integration von Menschen mit Behinderungen in den Berufsalltag ist die umfassende Information aller Beteiligten in Betrieben und Dienststellen über die Inhalte und Leistungen des Schwerbehindertenrechts. Der Integrationsfachdienst berät und unterstützt Menschen mit Behinderungen, insbesondere mit psychischen und seelischen Erkrankungen, am Arbeitsplatz, bei Problemen im beruflichen Alltag und bei drohender Kündigung oder Ungleichbehandlung im Job. Unsere Mitarbeiter helfen bei der Integration am neuen Arbeitsplatz und sind dabei gleichermaßen Ansprechpartner für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Sie informieren die Betriebe zu allen Fragen in Sachen Behinderten- recht und unterstützen die mögliche Inanspruchnahme finanzieller Leistungen für Arbeitgeber. Grundlage der Arbeit ist das Sozialgesetzbuch (SGB) IX.

Weitere Informationen unter www.ifd-brandenburg.de            

Leistungen

Unterstützung und Beratung für Menschen mit Behinderungen bei

  • Leistungsproblemen am Arbeitsplatz
  • Innerbetrieblichen Konflikten oder Krisensituationen
  • Weiterbildung und Qualifizierung im Beruf
  • Umsetzung im Betrieb
  • Drohenden oder bereits laufenden Kündigungsverfahren
  • Umgang mit Behörden und Ämtern

Information von ArbeitgeberInnen über

  • Auswirkungen psychischer Erkrankungen und anderer Behinderungen am Arbeitsplatz
  • Möglichkeiten der behindertengerechten Gestaltung von Arbeitsplätzen
  • Leistungen des Integrationsamtes zur Förderung der Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben

Ansprechpartner

FD Berufsbegleitung

Frau Hirsch
Telefon: 0355 - 58 32 24
Fax: 0355 - 58 32 22
E-Mail hirsch@ifd-brandenburg.de

Frau Feiereis
Telefon: 0355 - 58 32 25
Fax: 0355 - 58 32 22
E-Mail feiereis@ifd-brandenburg.de

Herr Radow
Telefon: 0355 - 58 32 23
Fax: 0355 - 58 32 22
E-Mail radow@ifd-brandenburg.de

Sprechzeiten

Donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung
in der Lipezker Straße 48, 03048 Cottbus