Unser Leitbild

  • Ziel unserer Arbeit ist die Integration von Menschen mit Behinderungen und Menschen mit psychischen Erkrankungen in alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Wir fördern die Akzeptanz und Chancengleichheit in der Gesellschaft.
  • Wir tragen dazu bei dazu bei, die Lebensqualität unserer Klienten weiter zu entwickeln.
  • Wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit ist es, den Teilhabeanspruch unserer Klienten umzusetzen. Wir unterstützen sie bei der Verwirklichung des Grundsatzes „Gleiche Rechte und Chancen für Jeden".
  • Unsere Betreuungsleistungen sind getragen vom Grundsatz der Ganzheitlichkeit der Hilfen. Sie erstrecken sich auf alle Lebensbereiche, in denen der Klient Hilfen benötigt.
  • Wir legen hohen Wert auf die Individualität der Betreuung. Dazu gehört auch die Achtung vor der Besonderheit jedes Menschen, worauf wir die Betreuungsleistung einstellen.
  • Wir verstehen unsere Arbeit an vielen Schnittstellen als Öffentlichkeitsarbeit. Dadurch wollen wir das gesellschaftspolitische Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderungen schärfen.
  • Wir achten die Menschenwürde und Persönlichkeit jedes Klienten. Wir fördern das Recht auf Selbstbestimmung und freie Entwicklung. Unsere Tätigkeit ist darauf ausgerichtet, den Willen und die eigenen Kräfte der Klienten zu aktivieren, damit sie ein selbst bestimmtes und eigenverantwortliches Leben führen können. Unsere Arbeit ist dabei geprägt von einem respektvollen und toleranten Umgang miteinander.
  • Unsere Aufgaben bewältigen wir im Team. Das erfordert verantwortungsvolles Handeln, Kooperationsbereitschaft, Motivation, Aufgeschlossenheit und Offenheit. Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von Höflichkeit, Toleranz, Verantwortungsbereitschaft und Respekt.
  • Die Unternehmensführung entwickelt flache Organisationsstrukturen, damit kurze Entscheidungswege und hohe Eigenverantwortlichkeit möglich sind.
  • Die Kommunikation nach innen wie nach außen ist für uns wichtiger Bestandteil einer qualitätsgerechten Arbeit. Dazu werden Teamsitzungen, Dienstberatungen und Arbeitsgemeinschaften regelmäßig durchgeführt. Ebenso wird hoher Wert auf die Mitarbeit in regionalen und überregionalen Gremien gelegt. Unsere Arbeit ist gemeinwesenorientiert.
  • Wir wollen den Verein als lebendiges Unternehmen führen, in dem sich auch die Mitarbeiter wohlfühlen. Sie erhalten Möglichkeiten für die eigene Entwicklung durch Weiterbildung und zur Übernahme von Verantwortung für das Gesamtunternehmen.

Unsere Visionen

Wir werden uns zu einem sozialen Dienstleister mit beständig hoher Professionalität und Qualität entwickeln. In der Verbindung von Fachkompetenz und wirtschaftlicher Unternehmensführung sehen wird die Herausforderung der Zukunft.
Die Veränderungen der Rahmenbedingungen sozialer Arbeit sind uns bewusst. Wir werden uns flexibel den Herausforderungen der Zukunft stellen und uns zu einem wettbewerbsfähigen Unternehmen entwickeln.
Durch unsere Arbeit tragen wir dazu bei, Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen unabhängig von Hilfen zu machen und sie zu befähigen, ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu führen.


Unsere Unternehmensziele

für die nächsten zwei Jahre sind:

  • die Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen
  • die Weiterentwicklung und Stabilisierung unserer Kundenbeziehungen
  • die Gestaltung der eigenen Prozesse durch Entwicklung eines Qualitätsmanagementsystems
  • die Entwicklung eines Kostenmanagementsystems und
  • die Steigerung von Flexibilität

Daraus ergeben sich folgende Zukunftsaufgaben

  1. Wir werden unsere vorhandene Angebotsstruktur festigen und ausbauen sowie gleichzeitig unsere Dienstleistungen den Veränderungen am sozialwirtschaftlichen Markt anpassen. Dabei beachten wir stets das Ziel der Verbesserung der Effektivität unserer Arbeit.
  2. Wir werden auf der Grundlage unserer Angebotsstruktur unsere Kompetenz erweitern, integrierte Komplexleistungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu erbringen. Dabei achten wir auf die konsequente Umsetzung des Prinzips der Personenzentrierung.
  3. Unsere Prozesse werden wir so gestalten, dass wir eine hohe Qualität der von uns angebotenen Dienstleistungen sicherstellen. Dazu gehören Maßnahmen wie die Entwicklung von Standards für die Beratungs- und Betreuungstätigkeit, die Implementierung durchgängiger Hilfeplanverfahren und Dokumentation mit messbaren Ergebnissen, interne Fortbildung, Aus- und Weiterbildung sowie Supervision. Die Sicherung der Qualität unserer Prozesse wird vorangebracht durch die Entwicklung von Qualitätsmanagementsystemen in allen Fachbereichen. Die Qualität der Arbeit basiert künftig zunehmend auf Teamarbeit. Durch eine Aufgabenverteilung entsprechend der Stärken jedes einzelnen Mitarbeiters sollen die Effektivität und Effizienz der Zusammenarbeit verbessert werden.
  4. Wir werden ein Unternehmen entwickeln, das auf sicherem Boden steht und den Herausforderungen der Zukunft gewachsen ist. Dazu gehört die Entwicklung eines Rechnungswesens, das finanzielle und wirtschaftliche Kennzahlen als eine wesentliche Grundlage für die Unternehmenssteuerung zur Verfügung stellt. Durch die Veränderungen in den Finanzierungsstrukturen sind wir stärker auf andere und verschiedene Finanzquellen angewiesen.
  5. Zukunft bedeutet Veränderung. Die Änderungen in der Sozialgesetzgebung, die u.a. eine weitaus stärkere Gewichtung ambulanter Hilfen vorsieht, erfordern in ihrer Umsetzung auch wesentliche Veränderungen in den Unternehmensprozessen. Die Erweiterung des Wissens durch Weiterbildung und fachliche Kommunikation soll allen Mitarbeitern ermöglichen, aktiv am Umgestaltungsprozess mitzuwirken. Die Entwicklung flacher Organisationsstrukturen überträgt mehr Verantwortung in die Teams. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist die Qualifikation der Teamleiter.